In dem nach § 128 NSchG vorgesehenen Fach Werte und Normen, das jeder Schüler wählen kann, sind folgende inhaltsbezogene Fähigkeiten zu vermitteln:

  • Fragen nach dem Ich
  • Fragen nach der Zukunft
  • Fragen nach Moral und Ethik
  • Fragen nach der Wirklichkeit
  • Fragen nach Religionen und Weltanschauungen

Damit  leistet das Fach einen besonderen Beitrag zur Bildung der Schüler. Auf der Grundlage weltanschaulicher Neutralität werden die wesentlichen Wertvorstellungen, Normen und ethischen Grundsätze vermittelt, die dem Grundgesetz, der Niedersächsischen Verfassung sowie dem Niedersächsischen Schulgesetz zugrunde liegen.

Das Fach befragt die folgenden drei Bezugswissenschaften:

Gesellschaftswissenschaften: Menschenrechte; Grundrechte; ethische, rechtliche und soziale Normen reflektieren; Normenwandel; Antworten  Gesellschaftswissenschaft
Religionswissenschaft: Wir untersuchen große und kleine religiöse Gemeinschaften und Weltanschauungen sowie religiöse Erscheinungsformen mit ihren Auswirkungen in Vergangenheit und Gegenwart  Religionswissenschaft
Philosophie: Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Was ist der Mensch? – Hierzu werden auch Biologie, Psychologie und Pädagogik befragt. Philosophie

(Hildegard Diekmann)