Eine erste Schulwoche der besonderen Art hatten die Schauspielerinnen und Schauspieler der Theater-AG der Jahrgänge 5-7 und die sie unterstützenden Licht- und Soundtechniker. Nach einer erfolgreichen Aufführung des Theaterstücks „Dornröschen in der Wirklichkeit“ am Ende des vergangenen Schuljahres (https://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/906447/modernes-dornroeschen-an-osnabruecker-gymnasium) und einer Wiederaufnahmeprobe am Mittwoch konnten am Donnerstag, 9.8.2017, und am Freitag, 10.8.2017, die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5-7 dieses moderne Märchen um Dornröschen, Lisa Müller und die Rettung des Rosenwalds in der Aula bewundern.

Die tolle Leistung der Schauspielerinnen und Schauspieler, die unter der Leitung von Gerrit Loets zum Teil gleich mehrere Rollen überzeugend übernahmen, wurde von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern mit viel Applaus bejubelt. Das fehlende Happy End regte zudem zum Nachdenken an, sodass nach der Vorstellung noch reichlich über die Inszenierung und die Probleme der „Wirklichkeit“ diskutiert wurde.