Erstmals seit einigen Jahren ging das GSG wieder beim Vergleichswettkampf der Osnabrücker Schulen an den Start. Bei Starts in zehn Wettbewerben gelangen dabei jeweils drei erste und zweite Plätze, einmal Platz drei und zweimal Platz vier.

Als erste siegreiche Staffel konnten sich die Jungen Jg. 2006 und jünger mit Joel Tavares, Moritz Schiotka (7b), Ben Dittrich, Elias Wamhof (8b) und Michael Glushenko (7c) auf der 5x75m Staffel überlegen mit 2,5 sek. Vorsprung in sehr guten 51:59 Sek. den Wanderpokal sichern. Die gleichaltrigen Mädchen (Lotta Lorenz 7d, Sunny Bollmeier 8a, Gina Kupke 8b, Marcella Tiemann 8b und Laura Rusch 7b) schafften auf dieser Strecke - trotz Sturz im Vorlauf - noch den zweiten Platz hinter der Gesamtschule Schinkel. Im gleichen Finale belegte unsere zweite Mädchenstaffel den vierten Platz (Winji Sharief, Celina Werlte, Alicia Merz, Lotta Harmeyer und Marleen Menke).

In den Rennen der Jahrgänge 2004 und jünger gewannen Ismail Topalca, Eike Linnemann (alle 9a), Ali Soydemir (Vorlauf), Noah Lang und Noah Euhus (alle 9c) die 4x100m in 50:80 Sek., somit bleibt die die GSG Jungenstaffel in diesem Jahr noch ungeschlagen. Die Mädchenstaffel mit Maria Rüttgers (8b), Hannah Eckert (8a), Naomi Kassa (8a) und Frederike Pannhorst (8b) wurden als jüngste Teilnehmer denkbar knapp 4.

Höhepunkt der Sprintwettkämpfe war die offene 4x100m Staffel, hier hatte das GSG mit Johannes Blum (11d), Nick Euhus (Q2), Jonas Michalowski (Q1) und dem deutsche Meister Jordan Gordon (Q1) die Favoritenbürde zu tragen. Leider klappte der letzte Wechsel zwischen Nick und Jordan überhaupt nicht, Jordan musste anhalten, konnte die Staffel aber trotzdem noch in 46:25 Sek. knapp hinter der GSS auf Platz 2 ins Ziel bringen.

Bei den folgenden Langstaffeln gelang den Mädchen auf der 3x600m Staffel ein starker 3. Platz. Nachdem Hannah und Maria auf Platz vier übergeben hatten, schaffte es Naomi noch knapp 100m auf die Spitzengruppe aufzulaufen und knapp hinter den Siegerinnen Platz drei zu sichern. Die gleichaltrigen Jungen mit Odilo Berelsmann (9a), Bjarne Strothmann (9b) und Jonas Kulgemeyer (9b) gelang nach langer Führung ein sehr guter zweiter Platz auf der 3x1000m Distanz.

Die stärkste Leistung des Tages dann in der finalen 3x1000m Staffel der offenen Altersklasse: Startläufer Jonas M. legte eine unglaublich 2:48 auf die Bahn, WM-Ruderer Paul Leerkamp (Q1) baute die Führung weiter aus, ehe Jonas K. nochmals unter der 3-Min.-Grenze blieb und beinahe das gesamte Feld überrundete. Die Siegerzeit war 8:45 Min.; gleichbedeutend mit einer Minute Vorsprung und Platz drei auf der Bestenliste des NLV.

Der Dank gilt an dieser Stelle besonders Thomas Stöhr vom OTB, der uns in der Vorbereitung auf die Sprintstaffeln unterstützte.