Die Robotik-AG des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums hat auch in diesem Jahr an dem Lego-Wettbewerb der First Lego League teilgenommen. In vier Kategorien mussten die sieben Schüler aus den fünften, achten und zehnten Klassen ihr programmiertechnisches wie auch konstruktionstechnisches Geschick unter Beweis stellen.

 

So mussten die Schüler ihren Roboter so programmieren, dass er Gegenstände in bestimmte Bereiche platzieren kann oder auch sicher eine Schaukel auslöst. In diesem Jahr konnte leider nicht an dem Erfolg aus dem letzten Jahr angeknüpft werden, aber die Schüler hatten viel Spaß und freuen sich schon darauf im nächsten Jahr an dem Wettbewerb teilzunehmen, um dann wieder ganz oben mitzumischen.

Die Robotik-AG bedankt sich recht herzlich beim Förderverein, welcher die Teilnahmegebühr und die Anschaffung neuer Lego-Roboter ermöglicht hat. Aber ebenso geht an Dank an ein engagiertes Elternpaar und dessen Kinder, welche uns einen super Wettkampftisch gezimmert haben, auf dem wir für den Wettbewerb üben konnten.